Antwort – Jahresgespräch

Meine liebe Lena! Wie ist es dir in der Zwischenzeit ergangen und vor allem interessiert mich brennend, wie du mit dem Ergebnis aus dem Jahresgespräch umgegangen bist. Ich hoffe sehr für dich, du hast es nicht einfach so stehen lassen. Zumindest solltest du die Sichtweise deines Chefs in etwa nachvollziehen können. Was meine ich damit, lass‘ dir seine Sichtweise erklären. Nur so hast du die Chance, daraus etwas zu machen. Vielleicht gibt es ja Punkte, die tatsächlich zu entwickeln sind Weiterlesen [...]

Lena und ihr Jahresgespräch

Liebe lebensfrohe Lena! Heute muss ich mich bei dir auskotzen – mir geht es gerade wieder schlecht. Ich war im Januar so stolz auf mich, es ging für mich spürbar aufwärts. Und über deine virtuellen Blumen habe ich mich gefreut und ich habe mir selbst einen Strauß Tulpen gegönnt. Es ist die Arbeit. Es stand mein Jahresgespräch an. Mir war schon klar, dass ich in letzter Zeit nicht in Hochform war und doch habe ich aus meiner Sicht vieles umgesetzt. Dann gab es da noch ein paar Reibungspunkte Weiterlesen [...]

Stress – klarer Kopf

Meine liebe Lena! Herzlichen Glückwunsch und Blumen für dich: Ich freue mich so für dich – du machst große Fortschritte. Mein Tipp: halte diese schöne Erfahrung in deinem Tagebuch fest. So kannst du bei Gelegenheit mal wieder nachlesen. Fakt ist nämlich, dass sich dieser angenehme friedliche Zustand wieder verdünnisiert. Das ist eben so und gehört zum Leben dazu. Achtsamkeitsübungen und Meditation helfen jedoch sehr, diese Gefühle zu stabilisieren. Nur der schnöde Alltag Weiterlesen [...]

Lena erlebt ein besonderes Gefühl

Liebe lebensfrohe Lena! Ich bin ganz aufgeregt und muss dir unbedingt was erzählen. Gestern habe ich so ein ganz besonderes Gefühl erlebt – gespürt. Das war neu. Es war ja Sonntag und ich hatte einen schönen und ruhigen Tag. Vormittags bin ich ins Yoga gegangen. Seit ein paar Wochen gehe ich einmal in der Woche in das Yogazentrum und gestern war ich zum zweiten Mal im Kundalini Yoga. Das gefällt mir sehr. Die junge Frau hat mit uns ganz viele Übungen für das Herzchakra gemacht. Obwohl Weiterlesen [...]

Stress und Neurobiologie

Meine liebe Lena! Dein letzter Brief liest sich gut. Was macht deine neue Gewohnheit, am Morgen 15 Minuten Achtsamkeit? Und was mich noch viel mehr interessiert, was hat diese Übung für eine Wirkung auf dich. Heute ist ja schon der 20. und der leckere Schokoladenkuchen winkt schon. Vielleicht hilft dir das Bild zum Dranbleiben.     Hier etwas Theorie – Stress als neurobiologisches Geschehen Du stehst morgens auf und wahrscheinlich ist dein erster Weg ins Bad. Nach dem Weiterlesen [...]

Klarer Kopf – Antwort

Liebe lebensfrohe Lena! Das neue Jahr habe ich mit viel Schwung und Elan begonnen. Stell‘ dir vor, ich etabliere gerade eine neue Gewohnheit: Jeden Morgen nach dem Duschen gönne ich mir 15 Minuten nur für mich – so eine Art Achtsamkeitsübung. Erst scanne ich mit meiner imaginären Taschenlampe meinen Körper ab und dann fokussiere ich mich auf meinen Atem. So manches Mal ertappe ich mich dabei, wie meine Gedanken spazieren gehen – dann hole ich mich liebevoll zurück. Die Morgenübung Weiterlesen [...]

Klarer Kopf – zweite Etappe

Meine liebe Lena! Also du bist mit Leichtigkeit dabei! Schön – dann lass‘ es uns gemeinsam angehen. Wie ich lese, hast du dich mit dem letzten Jahr nochmals beschäftigt und auch Fortschritte wahrgenommen. Oft übersehen wir gerade die kleinen Veränderungen und meinen wir müssten schon viel weiter sein. Ungeduld ist da kein hilfreicher Ratgeber. Sobald du wieder deine Ungeduld wahrnimmst – lasse sie zu und dann auch wieder sein. Heute beginnt die nächste Etappe auf deiner Reise: Klarer Weiterlesen [...]

Start ins Jahr 2014 – Leichtigkeit

Liebe lebensfrohe Lena! Das Motto Leichtigkeit gefällt mir sehr. In meinem Leben würde sich mehr Leichtigkeit gut machen. Ich bin dabei – also mit mehr Leichtigkeit ins neue Jahr. Mein Silvesterabend war eher ruhig, ich saß mit ein paar Freundinnen zusammen. Wir haben gekocht und über das letzte Jahr geredet. Vielleicht wunderst du dich, warum ich nicht mit meinem Freund Silvester verbracht habe. Bei uns kriselt es und da bin schon bei einer Frage aus deinem letzten Brief. Ich habe die Weiterlesen [...]

Start ins neue Jahr 2014

Meine liebe Lena! Heute ist der erste Tag im neuen Jahr und wir beide werden dieses Jahr so gestalten, dass es uns saugut geht – bist du dabei? Doch erst möchte ich dir kräftig auf die Schultern klopfen. Es ist wirklich beachtlich, wie du im Nachhinein mit dieser schwierigen Situation in der Besprechung umgegangen bist. Bist du denn stolz auf dich oder zumindest zufrieden mit dir? Das Leben wird uns immer wieder peinliche – beschämende Situationen präsentieren – das ist so. Viel entscheidender Weiterlesen [...]

Lena’s Umgang mit Scham

Liebe lebensfrohe Lena, deine Worte haben mir sooo gut getan und mir gefällt die Idee, mir selbst beste Freundin zu sein richtig gut. Wenn ich daran denke, dass ich liebevoll und verständnisvoll mit mir umgehe, wird mir warm ums Herz und es fühlt sich viel leichter an als die ständige Motzerei an mir selbst. Die Woche vor Weihnachten ist mir etwas sehr Peinliches passiert. Ich saß in der monatlichen Abteilungsleiterbesprechung und mein Chef bat mich um meinen Bericht über die Produktvorstellungen Weiterlesen [...]